Bürgerbeteiligung und fairer Handel - Mix am Mittwoch
88618
post-template-default,single,single-post,postid-88618,single-format-standard,edgt-core-1.1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor child-child-ver-1.0.0,vigor-ver-1.8.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,fade_push_text_top,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Bürgerbeteiligung und fairer Handel

Fortgang von „MTK Zwanzig30“ – Kreis erhält Auszeichnung zum Fairtrade-Landkreis

Wie Landrat Michael Cyriax und Kreisbeigeordnete Madlen Overdick mitteilen, soll die Veranstaltung über den Fortschritt des Kreisentwicklungskonzeptes informieren, in dem auch die Förderung regionaler Produkte und der Umwelt- und Klimaschutz eine Rolle spielen. „Nur dank des engagierten Mitwirkens der Menschen hier vor Ort haben wir einen Plan entwickelt, was wir für den Kreis bis 2030 schaffen wollen und welche Wünsche in Zukunft wie umgesetzt werden. So ist es nur logisch, dass wir erste Fortschritte gemeinsam mit den Bürgern besprechen und ihnen diese präsentieren wollen“, so Cyriax.

Dazu wird der Kreis offiziell als Fairtrade-Landkreis ausgezeichnet. Im Rahmen dessen konnte als Gastredner der Schauspieler und Autor Hannes Jaenicke gewonnen werden. „Wir freuen uns, mit Herrn Jaenicke einen sehr engagierten Tier- und Umweltschützer begrüßen zu dürfen, der uns vieles über seine Arbeit in den Bereichen Artenschutz, Fairer Handel und Fluchtursachen berichten kann“, so Overdick. Gemeinsam mit Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von Fairtrade Deutschland, wird Jaenicke die Urkundenverleihung zum Fairtrade-Kreis vornehmen.

Voraussetzungen für die Auszeichnung sind unter anderem die Gründung einer Fairtrade-Steuerungsgruppe und Fairtrade-Produkte in lokalen Einzelhandelsgeschäften sowie in öffentlichen Einrichtungen. „Fairtrade schafft Zukunft für Millionen von Menschen weltweit, die beispielsweise unter schlechten Arbeitsbedingungen und Ausbeutung leiden. Mit unserer Unterstützung können wir einen lokalen Beitrag für einen fairen Welthandel leisten“, sagt die Umwelt- und Klimaschutzdezernentin.

Der Eintritt ist frei; Voranmeldung werden bis zum 13. August per E-Mail an buero_landrat@mtk.org entgegengenommen.