Dichtung und Wahrheit - Mix am Mittwoch
89060
post-template-default,single,single-post,postid-89060,single-format-standard,edgt-core-1.1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor child-child-ver-1.0.0,vigor-ver-1.8.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,fade_push_text_top,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Dichtung und Wahrheit

Jugendtheaterprojekt wandelt auf den Spuren Goethes am Main entlang

Mit Goethe durch Flörsheim führt am 15. und 16. September ein Jugendtheaterprojekt. Die Akteure wandeln dabei auf den Spuren des Dichters am Main entlang. „Dichtung und Wahrheit …?!“ ist die „theatrale Wanderung“ betitelt.

Die künstlerische Leitung hat Gerd Müller-Droste, die Akteure sind Jugendliche aus dem Main-Taunus-Kreis.
„Dieses Theaterspiel baut eine kulturelle Brücke zwischen den Generationen, fördert die Kreativität der jugendlichen Teilnehmer und leistet einen Beitrag zur Heimatverbundenheit“, so Erster Kreisbeigeordneter und Kulturdezernent Wolfgang Kollmeier.
Aufgeführt wird das Projekt in Flörsheim, wo sich der junge Goethe aufgehalten haben könnte. Treffpunkt ist der Mainturm, von dort aus geht es zum Frankfurter Hof in die Hauptstraße. Die Zuschauer und Akteure legen eine zwei bis drei Kilometer lange Strecke zurück.
Unterbrochen wird der Spaziergang von Theaterszenen basierend auf Goethes Autobiographie „Dichtung und Wahrheit“. Dabei werden auch heutige Debatten um „Fake News“ (Falschmeldungen) in sozialen Netzwerken und andere Internetphänomene integriert. Im Anschluss an die Tour kann im Flörsheimer Heimatmuseum (im Frankfurter Hof) die Schütz-Galerie vorwiegend mit Arbeiten der aus Flörsheim stammenden, mit der Familie Goethe befreundeten Malerfamilie Schütz besucht werden.
Der Main-Taunus-Kreis organisiert das Kreisjugendtheaterprojekt zum zweiten Mal; im vergangenen Jahr wurde Goethes „Faust“ inszeniert. Aufgeführt wird das Projekt in Flörsheim am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 12.30 Uhr und von 14.30 bis 16 Uhr.
Anmeldung per E-Mail an kultur@mtk.org, per Telefon unter (0 61 92) 2 01–13 37.