Ich schau Dir in die Augen - Mix am Mittwoch
79981
single,single-post,postid-79981,single-format-standard,edgt-core-1.1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor child-child-ver-1.0.0,vigor-ver-1.8.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,fade_push_text_top,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
Close up of blue woman eye with beautiful brown with red and orange shades smokey eyes makeup. Modern fashion make up.

Ich schau Dir in die Augen

Das Rüsselsheimer Echo ist Medienpartner des Hessentags und bietet etwas ganz Besonderes: Iris-Fotografie

Es gibt über 7 Milliarden Menschen, aber keine zwei gleichen Augen. Die Iris, auch Regenbogenhaut genannt, ist einzigartig – wie ein Fingerabdruck. Selbst beide Augen eines Menschen sind nicht 100-prozentig identisch. Sprich: Ein Foto der eigenen Iris ist schon etwas Außergewöhnliches.

Obwohl die Iris eines Menschen mit etwa 12 Millimetern Größe kleiner als eine 1-Cent-Münze ist, macht der Partner der Hessentags-Aktion Iris-Fotografie am Stand des Rüsselsheimer Echos in der Frankfurter Straße, die Eyesight GmbH aus Berlin, mit ihrer patentierten Irisfoto-Technik mit bis zu 200-facher Vergrößerung Details, Farben und Strukturen sichtbar, die mit bloßem Auge verborgen bleiben. Mit einer Iris-Fotografie nehmen alle Besucher etwas ganz Besonderes mit nach Hause. Und als Leser von Mix am Mittwoch können Sie noch dazu auf besondere Weise profitieren. Einfach den Coupon auf dieser Seite  ausschneiden und mitbringen. Schon gibt es einen Nachlass von 10 Euro.

Mix_Coupon_3sp_final
Die Aktion auf dem Hessentag wird an allen Tagen zwischen 11 und 21 Uhr durchgeführt und es gibt zwei unterschiedliche Größen von Bildern, DINA5 und DINA4, zum Preis von 15 bzw. 25 Euro. Sprich: 10 Euro Nachlass ist ein echter Hessentags-Knaller. Noch dazu, da im Preis auch ein Bilderrahmen enthalten ist.
Und hier noch ein paar Hinweise:
Weiche Kontaktlinsen sind kein Problem, da sie die Iris vollständig bedecken. Auf dem Foto sind sie nicht mehr zu sehen.
Harte Kontaktlinsen sind ungeeignet, da sie kleiner als die Iris sind und somit einen auffälligen Schatten werfen.
Farbige Kontaktlinsen sind ebenfalls ungeeignet, da man bei der Auflösung die einzelnen „Farbpunkte“ der Linse sieht, welche die Iris nahezu komplett verdecken.
Da beim Iris-Fotografieren der Kopf für einige Sekunden ruhig gehalten werden muss, ist es in der Regel für Kinder ab fünf Jahren zu empfehlen.
Da nur schwaches Licht für das Fotografieren benutzt wird, besteht keine Gefahr für die Augen. Für Menschen mit kürzlich vorangegangenen Augenoperationen oder die nach ärztlichem Rat helles Licht meiden sollten, ist die Iris-Fotografie jedoch nicht zu empfehlen. umb