Natürliches Eierfärben - Mix am Mittwoch
79195
single,single-post,postid-79195,single-format-standard,edgt-core-1.1.2,ajax_fade,page_not_loaded,,vigor child-child-ver-1.0.0,vigor-ver-1.8.1, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,fade_push_text_top,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive
eier

Natürliches Eierfärben

Luise Altenstatt

Die Tradition des Eierfärbens reicht weit zurück. So wurden Eier schon lange vor der Einführung des christlichen Osterfestes geschmückt und verziert.  Wer es sich damals leisten konnte, wickelte die Eier in Blattgold ein. Auch für ärmere Familien gab es eine interessante Methode des Eierschmückens: Indem man sie mit Blättern oder Blüten verschiedener Blumen kochte, übertrugen sich die Farben auf die Eierschale! So kann man auch heute Eier auf natürliche Art färben: Blau werden sie eingelegt in Heidelbeersaft, rosa in Preiselbeersaft und beige durch das Kochen mit Zwiebelschalen. Auch das Experimentieren mit verschiedenen Obst- und Gemüsesorten macht Spaß und liefert manchmal überraschende Ergebnisse.